Berliner Hauptstadtflughafen Eröffnung schon bald in greifbarer Nähe?

Den steuerzahlenden Bürgern soll vermitelt werden, dass die Eröffnung des neuen Hauptstadtflughafen Berlin schon bald in greifbarer Nähe ist.

Sicher ist nur, er ist nach jetzigem Stand und den Prognosen bereits heute wesentlich zu klein. Am Dienstag soll deshalb nun vorab das Richtfest für ein neues zusätzliches Abfertigungsgebäude gefeiert werden, das am St. Nimmerlein Eröffungstag dann Abhilfe schaffen soll.

Dieses neue Terminal 2 entsteht direkt am Hauptterminal, dessen Eröffnung seit 2011 auf sich warten lässt. Aber was sind schon 8 Jahre Verzug? Auf jeden Fall soll der nötige Zusatzbau Platz für weitere sechs Millionen bisher fiktiver Fluggäste im Jahr schaffen. Der angeblich sehr „preisgünstige“ 200 Millionen Euro teure Erweiterungsbau wird von der Zech-Gruppe schlüsselfertig, jedoch wohl nicht zum Festpres erstellt. Wenn es sehr schnell gehen soll, kann es eben ruhig etwas teuerer werden. Aber lt. der Politik ist es gut angelegtes Geld. Und der Champagner am Richtfest-Büffet wird allen deshalb wohl vortrefflich schmecken.

Das BER Terminal 2 im aktuellen Bauzustand (07/19)

Die Fertigstellung ist für Oktober 2020 geplant. Dann soll auch der gesamte Flughafen an den Start gehen. Das Hauptterminal bietet nach Betreiberangaben Platz für 22 bis 27 Millionen Fluggäste im Jahr, später auch für 30 Millionen. Außerdem soll das alte Schönefelder Terminal bis 2025 in Betrieb bleiben. Die Verantwortlichen wissen wohl schon heute warum.

www.wirtschaft.life
Das unzensierte Wirtschafts- und Finanzmagazin